Die Erste Bank Eishockey Liga


Zurück bei Sky

29.01.2018

Mit neuen Gesichtern und geballter Kompetenz in die Saison

Die Erste Bank Eishockey Liga ist wieder bei Sky Sport Austria HD live zu sehen. Sky Österreich hat die exklusiven Pay-TV Übertragungsrechte ab der Saison 2016/17 für bis zu fünf Jahre erworben. Somit werden auch heuer wieder rund 50 Spiele live bei Sky übertragen, davon den Großteil exklusiv. Darüber hinaus übernimmt Sky die Produktion von Highlight-Clips, die eine ausführliche News-Berichterstattung im nationalen Fernsehen ermöglichen.

Experten der Superlative

Diese hochkarätige Crew analysiert in diesem Jahr die Live-Spiele: Gary Venner, David Schuller, Bernd Brückler und Gregor Baumgartner. Dazu Wolfram Pirker, Redaktionsleiter bei Sky Österreich: „Diese Sky-Experten sind jedem Eishockey-Fan in Österreich ein Begriff. Sie passen mit ihren mit Erfolgen gespickten Lebensläufen ideal zu Sky. Mit welchem Engagement die Experten an ihren Job herangehen, zeigt etwa die Tatsache, dass Bernd Brückler extra für seine Sky Einsätze aus Finnland einfliegt.“ Neben der Analyse der Livesendungen kommt auf die Sky Experten noch eine weitere wichtige Aufgabe zu: die Wahl des Sky Spieler des Monats. Die Auszeichnung ehrt herausragende individuelle Leistungen.

Anchor Man 

Die Position des Anchor Man der EBEL auf Sky wird Guido Friedrich übernehmen. Der 28-Jährige hat selbst eine Zeit lang aktiv Eishockey gespielt. Ab dem Alter von vier Jahren jagte er zehn Jahre lang dem Puck nach. Damit verbindet der Verantwortliche für die Sky Liveübertragungen der EBEL somit berufliche und private Leidenschaft.

Die Jagd nach dem Titel

Die neue Saison verspricht wieder Hochspannung: die Vienna Capitals wollen nach dem zweiten Meistertitel der Vereinsgeschichte ihren Titel verteidigen. Titelambitionen haben jedoch auch der KAC und Salzburg. Aber auch Linz, Bozen und Graz machen sich Hoffnungen auf den Semifinaleinzug.

Von 2003 bis 2010 präsentierte Sky bzw. Premiere bereits die Erste Bank Eishockey Liga und spielte eine maßgebliche Rolle bei der Weiterentwicklung der Liga und Steigerung der Beliebtheitswerte des Eishockey-Sports. Die Liga zeigt sich erfreut über die neue Vergabe der Fernsehrechte, die sie als Meilenstein in der Liveberichterstattung bezeichnet.

Eins ist sicher: die neue Saison 2017/18 in der EBEL verspricht wieder jede Menge Spannung und Action auf dem Eis.