2018 wird wieder gebrüllt


5. Staffel Die Höhle der Löwen

15.11.2017

Die laufende vierte Staffel „Die Höhle der Löwen“ erzielt bei VOX einmal mehr top Quoten: Mit einer bisherigen, durchschnittlichen Reichweite bis zu 168.000 Zuschauern (E 12+), verteidigt die Gründer-Show ihren Titel als erfolgreichste Primetime-Eigenproduktion in der fast 25-jährigen Geschichte von VOX. Die dritte Staffel hat einen hervorragenden Marktanteil von 16 Prozent in der jungen Zielgruppe (E 12-29) erreicht. Schon jetzt steht darum fest: Auch 2018 können sich die Zuschauer auf löwenstarke Pitches zur besten Sendezeit freuen. Im nächsten Jahr öffnet sich „Die Höhle der Löwen“ dann bereits in der fünften Staffel für wagemutige Gründer. Diese wollen mit Hilfe der Investoren eine steile Unternehmer-Karriere starten. Als „Löwen“ sind erneut Carsten Maschmeyer, Ralf Dümmel und Frank Thelen dabei. Auch Dagmar Wöhrl stellt sich wieder ihren männlichen „Löwen-Konkurrenten“. Judith Williams und Dr. Georg Kofler teilen sich ihren Platz in der Gründer-Show im nächsten Jahr abwechselnd.

Jetzt für die 5. Staffel bewerben

In der 4. Staffel haben die österreichischen Start Ups "Helga", "Yummynator" und "Tukluk" einen Deal an Land ziehen können. Alle Erfinder und Gründer, die 2018 mit Hilfe eines „Löwen“ zum Jahr ihres unternehmerischen Durchbruchs machen wollen, können sich schon jetzt für die fünfte Staffel per Mail an hoehlederloewen@vox.de  bewerben. Wer macht in Staffel 5 den Deal seines Lebens?

Das Finale der 4. Staffel

Zunächst können sich alle „Die Höhle der Löwen“-Fans aber auf das Finale der vierten Staffel freuen. Am nächsten Dienstag (21.11.2017 um 20:15 Uhr bei VOX) treten dann ein letztes Mal in diesem Jahr innovative Jungunternehmer vor die Investoren: Unter anderem will dann der Tüftler Detlev Sommer mit seiner Erfindung „Fenster-Schnapper“ Einbrecher vertreiben und die „Löwen“ für sich gewinnen. Außerdem betreten die Cousins Andreas und Waldemar Wegelin die „Höhle“: Sie haben das Spirituosen-Start-up „Tastillery“ gegründet und hoffen damit den Geschmack der Investoren zu treffen.